Diese kleine Geschichte der Bürgerfastnacht mit vielen Fotos aus den ersten Jahren wurde zusammengestellt von Bettina, Thomas und Lena Stelzner.

Ein herzliches Dankeschön!

 

Der erste Orden 1997 war noch handgefertigt.

Hier können die Orden aus den Kampagnen 1998-2003

bewundert werden. 


Bilderserie zur 1. Bürgerfastnacht 1997

Am 24.1.1997 fand im Bürgerhaus Sickels die erste Fremdensitzung der Bürgerfastnacht mit bereits rund 50 Mitwirkenden statt. Neben einer Tanzgarde und einer Kindershowtanzgruppe traten erstmalig auch ein Weiberballett und die Käsbachlerchen auf. Außerdem wurden Büttenreden und Sketche darrgeboten und die Karnevalsvereine aus Haimbach und Harmerz marschierten als Gäste ein. Der erste Orden der Bürgerfastnacht war selbst gebastelt und von Hand bemalt!


Bilderserie zur 2. Bürgerfastnacht 1998

Die 2. Sickelser Bürgerfastnacht fand am 31.1.1998 im Bürgerhaus Sickels mit einem bunten Programm aus Tänzen, Büttenreden und Sketchen statt.

Die Käsbachlerchen unter der Leitung von Oskar Sippel und Norbert Willken wurden zu einem festen Programmpunkt auch in den folgenden Jahren. Der Beitrag "Glocken von Rom" ist treuen Fans der Bürgerfastnacht sicher noch gut in Erinnerung und das Weiberballett präsentierte sich als "Sickelser Hexen". Die Tanzgarde und Showtanzgruppe der Bürgerfastnacht hatten ihre ersten Auswärtsauftritte bei befreundeten Vereinen.


Bilderserie zur 3. Bürgerfastnacht 1999

Die 3. Sickelser Bürgerfastnacht fand am 23.1.1999 unter dem Motto "Seefahrt" statt, mit mittlerweile 12 Programmpunkten eine abendfüllende Show aus Büttenreden, Gesangs- und Tanzbeiträgen. Erstmalig trat der damalige Ortsvorsteher Karl Liebert als Protokoller auf, was auch in den kommenden Jahren zu einer Tradition wurde. Das Tanzmariechen Lena Stelzner hatte ebenfalls mit 5 Jahren ihren ersten Auftritt zusammen mit der Tanzgarde und das Weiberballett begeisterte mit einem Matrosentanz. Als Gäste wurden Prinz Siggi aus Löschenrod und die Löschenröder Schoppengarde empfangen.


Bilderserie zur 4. Bürgerfastnacht 2000

Die 4. Sickelser Bürgerfastnacht im "Milleniumsjahr 2000" fand am 5. Februar statt. Die Bühne zierte erstmalig ein blauer Glitzervorhang und mit viel Glitzer und Glamour liefen die Aktiven zur Höchstform auf. Wieder dabei die Käsbachlerchen, der Protokoller Karl Liebert und die Tanz- und Showtanzgruppen. Das 6-jährige Tanzmariechen Lena Stelzner hatte ihren ersten Soloauftritt und nach einem lustigen Dorftratsch und dem "Schwulen in der Bütt" bildeten das Weiberballett und eine Hitparade den krönenden Abschluss.


Bilderserie zur 5. Bürgerfastnacht 2001

Im 5. Jahr präsentierte sich die Bürgerfastnacht erstmalig als "Zehntbauern" und mit dem Schlachtruf "Zähntkneddel". Damit wurde der Grundstein für ein eigenes Motto gelegt, was schließlich im Jahr 2003 mit der Vereinsgründung, der Aufnahme in den Kreis der Randstaaten und den ersten Gutsherren Karl I. mit Marketenderin Inge letztlich den Verein ausmacht, der bis heute aktiv ist. Aufgrund der steigenden Nachfrage fanden erstmals zwei Fremdensitzungen statt. Außerdem wurden die Kindertanzgarde "Blaue Funken" und das erste Männerballett gegründet. Auch die Sickelser "Säuwänzt" hatten Premiere. Mittlerweile waren rund 80 Aktive am Programm beteiligt.


Bilderserie zur 6. Bürgerfastnacht 2002

Für die Kampagne 2002 fand erstmals auch eine Eröffnung im Bürgerhaus Sickels statt. Als Zähntkneddel wurde die Sickelser Bürgerfastnacht auch in der Fuldaer Foaset immer bekannter und es gab auch in der Kampagne 2002 schon einen Einmarschplan.

Die Freundschaften zu Haimnach, Harmerz, Oberrode, Löschenrod, Bachrain, Bronnzell und Dirlos machten es möglich, dass sich auch die Tanzgruppen außerhalb von Sickels präsentieren konnten. Zwei Fremdensitzungen mit einem fünfstündigen Programm aus eigenen Aktiven stellten die Zähntkneddel auf die Beine und insgesamt schon 120 Orden wurden an Aktive und befreundete Vereine verliehen.


Bilderserie zur 7. Bürgerfastnacht 2003

In der Kampagne 2003 erhielt die Tanzgarde, die aus 13 Tänzerinnen bestand, ein neues Kostüm. Auch die Kindertanzgarde "Blaue Funken" erfreute sich großer Beliebtheit und zählte mittlerweile 16 Tänzerinnen. Seit der Kampagne 200 nahm die Bürgerfastnacht auch regelmäßig mit einem Motivwagen am Fuldaer Rosenmontagszug teil und in der Kampagne 2003 reifte dann schließlich auch die Idee, einen eingetragenen Verein zu gründen und sich als Abteilung aus der SG Sickels zu lösen.

Am 1.6.2003 wurde in einer Gründungsversammlung die "Sickelser Bürgerfastnacht e.V." besiegelt. Es folgte die Aufnahme in den Kreis der Fuldaer Randstaaten, da auch mit der Idee einer eigenen Tollität - einem Gutsherren / einer Gutsherrin bzw. einem Gutsherrenpaar - neben Schlachtruf und dem Motto "Zähntkneddel" alle Voraussetzungen für die Anerkennung in der Fuldaer Foaset vorlagen. Auch ein eigener Musikzug, das "Käsbachgebläse" gründete sich im Sommer 2003.


Sickelser Bürgerfastnacht 1997 e.V.

Josef-Albers-Str. 12

36041 Fulda

vorstand@sibuefa.de



zuletzt aktualisiert: 07.05.2022